Book now
Menü

Infos & FAQs COVID-19

Update vom 30.04.2021

Liebe X-JAMER,

der Frühling lacht uns endlich entgegen, wir freuen uns, dass am 19. Mai Österreich wieder aufgesperrt wird und ab Juni dann auch das Reisen wieder möglich sein wird. Was diesen Sommer auf keinen Fall fehlen darf, ist eure Maturareise! Das letzte Jahr war gerade für euch nicht einfach, umso mehr gehört ein Urlaub mit der Klasse her, um auf die letzten Jahre anzustoßen, am Strand, bei Sonnenuntergang in alten Erinnerungen zu schwelgen und bei Wassersport Actions endlich wieder aktiv zu sein.

Wir arbeiten gerade auf Hochtouren, um euch ein perfektes Sicherheitskonzept auszuarbeiten. Der große Vorteil ist, dass das X-JAM Resort auf einer exklusiv gemieteten über 600.000m2 großen Halbinsel liegt, wo wir eine coronafreie Zone schaffen und die Auflagen, wie häufiges Testen, und Hygieneregeln somit problemlos einhalten können.

 

Während wir also mit VirologInnen und ExpertInnen an den perfekten Präventionsstrategien arbeiten, bereitet ihr euch gerade auf eine der wichtigsten Prüfungen eures Lebens vor.

In diesem Sinne: Viel Erfolg bei eurer Matura, g‘sund bleiben und bis bald!

__________________________________________________________________________

Informationen zur Versicherung, Allgemeinen Reisebedingungen und Formulare findest du hier https://2021.X-JAM.at/info-center.htm

Glaubt ihr wirklich dass die Reise stattfinden kann?

X-JAM erarbeitet ein sehr detailliertes Sicherheitskonzept mit namhaften österreichischen Virologinnen und Virologen. Die exklusiv gemietete, rund 600.000 Quadratmeter große Halbinsel wird für X-JAM komplett abgeriegelt. Mit einem umfangreichen Testkonzept, strengen Hygienevorschriften und intensiven Sicherheitsmaßnahmen soll eine Covid-19-freie Zone geschaffen werden. Letztendlich entscheiden die behördlichen Vorgaben, die strikt eingehalten werden.

Aber uns ist sehr wichtig darauf hinzuweisen, dass die Reise nur stattfindet, wenn:

  • Es keinerlei Gefährdung für unsere Gäste gibt
  • Alle hygienischen und sonstigen Vorgaben in den Hotels eingehalten werden und
  • Alle rechtlichen Auflagen zur Durchführung der Reise erfüllt werden


Sollte zu einem Zeitpunkt vor dem Beginn der Reise feststehen, dass dies nicht möglich sein wird, werden die Gäste unverzüglich informiert.


Was passiert, wenn X-JAM aufgrund der Maßnahmen der Regierung nicht stattfinden kann? Kann ich dann kostenlos stornieren?

Uns ist die Gesundheit unserer Gäste selbstverständlich am Wichtigsten! Fest steht daher, dass X-JAM nur durchgeführt wird, wenn alle behördlichen Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen erfüllt werden können (sowohl in Österreich als auch in Kroatien) und keine die Reise ausschließende Reisewarnung vorliegt.

Ein kostenloses Stornierungsrecht vor Beginn der Reise steht dann zu, wenn am Reiseziel oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände auftreten und dadurch die Durchführung der Reise oder der Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigt ist. Ob diese im Gesetz genannten Kriterien vorliegen und somit die Durchführung der Reise oder die Beförderung wesentlich beeinträchtigt ist, kann nach bisher vorliegender Judikatur erst kurz vor der Reise objektiv eingeschätzt und beurteilt werden. Nachdem unsere Reise erst in mehreren Monaten stattfindet, gelten daher aktuell die regulären Stornobedingungen.

Sobald absehbar ist, dass zum Reisezeitpunkt eine offizielle Reisewarnung ab Stufe 5 im gebuchten Reisegebiet besteht, wird die Reise von uns abgesagt und der bereits geleistete Reisepreis refundiert.

Wie wird euer Sicherheitskonzept aussehen?

Da die Reise erst in 2 Monaten stattfindet und sich die Lage täglich bessert, die Bestimmungen aber auch laufend geändert und adaptiert werden, wird auch unser COVID Präventsionskonzept laufend auf die aktuellen Bestimmungen angepasst.

Ein umfangreiches Testkonzept und strenge Hygienevorschriften werden auf jeden Fall Teil unserer intensiven Sicherheitsmaßnahmen sein.  Dadurch dass sich das X-JAM Resort auf einer 600.000m2 großen Halbinsel befindet und exklusiv nur für X-JAM gemietet ist, können wir eigene Bubble schaffen.

Was passiert, wenn wir aufgrund von Corona-Bestimmungen, nicht ausreisen dürfen?

Im Falle einer offiziellen Reisewarnung ab Stufe 5 für unser Gebiet und im gebuchten Reisezeitraum, muss die Reise abgesagt werden und der bereits geleistete Reisepreis wird rückerstattet.

Muss ich mich testen lassen?

Da wir uns bewusst sind, dass bis zum Reisezeitpunkt nicht jeder die Möglichkeit haben wird sich impfen zu lassen oder die Impfung aus persönlichen Gründen nicht möchte,  wird eine umfangreiche Teststrategie Teil unserer diesjährigen Reise sein.

Wie konkret die Testung für den Reiseantritt und vor Ort aussehen wird, ist stark abhängig von den aktuell geltenden Maßnahmen zum Zeitpunkt unserer Reise.

Brauch ich einen grünen Pass um auf X-JAM mitfahren zu können?

Da die Regelungen bezüglich des grünen Passes noch nicht klar sind, können wir dazu derzeit keine Auskunft geben. Es wird aber auf jeden Fall ein negativer Testbefund nötig sein.

Muss man mit Änderungen an der Reise rechnen?

X-JAM findet ja in Kroatien statt. Das detaillierte Programm wird sich nach den behördlichen Auflagen und internen Präventionskonzepten richten. Wir befinden uns derzeit rund zwei Monate vor der Reise und evaluieren die Situation laufend. Wir arbeiten mit enormem Engagement daran, dass die Reise stattfinden kann.

Was passiert, wenn einer von uns mit Corona infiziert wurde?

Wenn du vor der Reise an Corona erkrankst, oder einer mit dir im selben Haushalt lebende Person, wird dieser Fall von der Reiseversicherung gedeckt (weitere Infos zur Reiseversicherung siehe unten).

Ohne Versicherung müssen reguläre Stornokosten verrechnet werden.
Wenn du, oder dein Zimmerkollege an Corona erkrankt, wirst du in einem extra zur Verfügung gestellten Quarantäne Zimmer untergebracht und natürlich auch verpflegt.

Wie die Quarantäneregeln vor Ort im Falle einer Erkrankung sind entscheiden lokale Behörden, bzw. das Hotel, in dem wir uns befinden. Dafür gibt es von unserem Hotelpartner eigene Vorschriften, ebenso wann und wie eine Rückreise möglich ist.
Die Versicherung zahlt aber in jedem Fall für Erkrankte alle Mehrkosten wie längeren Aufenthalt, verspätete oder speziellen Rückreise usw., wie bei einer „normalen Erkrankung".
Es sind vor Ort Absonderungszimmer für Kunden und Mitarbeiter vorgesehen, und natürlich werden diese auch verpflegt und umsorgt.  Kostenersatz für Tage, die man aufgrund einer Erkrankung nicht nutzen konnte, werden nicht refundiert.

Die Bezahlung für Arzt und Krankenhauskosten werden von der Versicherung übernommen, man muss nichts selbst zahlen.

Wie sieht es mit der Reiseversicherung bzgl. Corona aus?

Bei einer COVID-19-Erkrankung besteht Versicherungsschutz.

Wenn ein Versicherter oder ein naher Angehöriger (gemeinsamer Haushalt) an COVID-19 erkrankt, gewährt die HanseMerkur Versicherung (unser Versicherungspartner) für diesen Stornogrund Deckung.

Bitte beachte: Die Angst zu erkranken, ein hohes Ansteckungsrisiko, eine Reisewarnung des Außenministeriums oder die angeordnete Quarantäne aufgrund eines COVID-19-Verdachtes stellen keine versicherten Ereignisse dar.

Wenn der Versicherte oder ein naher Angehöriger an COVID-19 erkrankt und dadurch die Reise abgebrochen werden muss, erstattet die HanseMerkur die nicht genutzten Reiseleistungen und auch die Kosten einer vorzeitigen Rückreise.

Mehr Infos dazu findest du unter https://www.hansemerkur.at/reiseratgeber/coronavirus-reiseversicherung

Wird die Versicherungsprämie im Fall einer Stornierung auch refundiert?

Nein. Egal ob ihr storniert (kostenlos oder kostenpflichtig) oder wir die Reise absagen müssen, die Versicherungsprämie wird von der Reise-/Stornoversicherung verrechnet und einbehalten. Dies deshalb, da der Versicherungsschutz bereits ab Abschluss der Reiseversicherung besteht und bis zur Stornierung/Absage bereits ein Versicherungsschutz gegeben war.

Was ist, wenn ihr insolvent geht? Bekommen wir dann unser Geld zurück?

Du brauchst dir keine Sorgen machen! Unser Unternehmen existiert seit 30 Jahren und wir sind der größte Eventveranstalter in Österreich. 

Im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters oder in einigen Mitgliedstaaten des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. Die DocLX Travel Events GmbH (Reiseveranstalterverzeichnis beim Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort GISA-Nummer 25029741) hat eine Insolvenzabsicherung bei der ÖHT (Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.H.) Parkring 12a, 1010 Wien, abgeschlossen. Die Reisenden können diese Einrichtung, den Abwickler (TVA-Tourismusversicherungsagentur GmbH, Baumannstrasse 9/8, 1030 Wien, Tel.: +43 1 361 90 770, E-Mail: abwicklung@tourismusversicherung.at) oder gegebenenfalls die zuständige Behörde (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Stubenring 1, A1010 Wien, Tel +43 800 240 258, E-Mail: service@bmdw.gv.at) kontaktieren, wenn Ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz der DocLX Travel Events GmbH verweigert werden.

Es ist mir zu unsicher – ich möchte die Anzahlung jetzt noch nicht leisten.

Wir verstehen deine Bedenken, allerdings ist es so, dass Kundenzahlungen insolvenzversichert sind – es kann also nicht passieren, dass euer Geld „einfach weg“ ist - falls das die Sorge sein sollte. Wir ersuchen euch deshalb, die Anzahlung in dem angeführten Zeitraum zu überweisen.